Was ist ein Mikrokredit bzw. ein Mikrodarlehen?

Mikrokredite

oder Mikrodarlehen sind Kleinstkredite in der Bandbreite von eintausend bis 25.000 Euro, zumeist vergeben an Kleingewerbetreibende oder Selbständige. Sie werden von spezialisierten, nichtstaatlichen Organisationen – den Mikrofinanzinstituten – meist zur Förderung der betriebswirtschaftlichen Entwicklung vergeben.Mikrokredite oder Mikrodarlehen  sind grundsätzlich als Fördermittel für Zielgruppen konzipiert, die aus unterschiedlichsten Gründen einen erschwerten oder keinen Zugang zum „regulären“ Kapitalmarkt haben und gegenüber ihren Marktbegleitern einen erheblichen Wettbewerbsnachteil haben, da ihnen die Möglichkeit der Außenfinanzierung teilweise bis vollständig verwehrt sind.Die Mikrokreditvergabe des Mikrokreditfonds Deutschland erfolgt ausschließlich über die Mikrofinanzinstitute, die vor ihrer Anerkennung als Mikrofinanzinstitut einen aufwändigen Akkreditierungs- und Prüfungsprozess erfolgreich bestanden haben.
Die Beantragung des Mikrokredit in Deutschland erfolgt über das akkreditierte Mikrofinanzinstitut indaro Mikrofinanz GmbH & Co. KG, welches sich in den letzten Jahren hinsichtlich der Anzahl der vergebenen Mikrokredite (mehr als 6.000 Mikrokredite) wie auch der Gesamtkreditsumme von über 25 Mio Euro zum bundesweiten Marktführer entwickelt hat.